Eine der außergewöhnlichsten Städte im Nahen Osten ist Tel Aviv, denn keine andere Stadt ist so gegensätzlich und zugleich voller Leben. Städtereisen nach Tel Aviv werden gerade bei jungen Menschen immer beliebter und erleben regen Zuspruch. Das liegt vor allem an dem raschen Wachstum dieser pulsierenden Stadt.
Bereits 1909 wurde Tel Aviv gegründet und wuchs in kürzester Zeit zu einer der aufregendsten Metropolen empor. In den 30ziger Jahren brachten deutsche Einwanderer den bekannten Bauhausstil mit in die Stadt. Daraus entstand auch der Spitzname “Weiße Stadt”. Diese Stadtviertel entlang des Rothschilds Boulevard sind überaus sehenswert und die UNESCO ernannte sie zum Weltkulturerbe.
Einen besonderen Stellenwert hat die Kunstszene in Tel Aviv. In unzähligen Galerien oder auf dem Kunsthandwerksmarkt kann man die Werke von jungen Künstlern erwerben. Die künstlerische Kreativität findet in Tel Aviv einen sehr fruchtbaren Boden, denn durch die Weltoffenheit und westliche Einstellung der Stadt, kann hier jeder so leben und sich entwickeln wie er möchte. Für Kunstliebhaber ist die Besichtigung des Museums of Art ein unbedingtes Muss. Hier sind Stilrichtungen von zeitgenössischer und klassischer Kunst aus der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts zu erleben.
Ein weiteres architektonisches und zugleich geschichtliches Kleinod stellt der Besuch des Alten jüdischen Friedhofs in Tel Aviv dar. Große Persönlichkeiten des Zionismus haben hier ihre Grabstätten. Beim Besuch des Friedhofs ist darauf zu achten, unbedingt eine Kopfbedeckung zu tragen. Alles andere gilt als respektlos.
Bei einem Spaziergang durch die Stadt rückt irgendwann der 140 Meter hohe Turm des Shalom Towers ins Blickfeld. Eine Fahrt mit dem Aufzug in den 34. Stock lohnt sich auf alle Fälle, denn von der Aussichtsplattform hat man einen unbeschreiblichen Blick auf diese moderne, lebendige Stadt und vor allem auch auf das Meer. Und das Meer mit seinen endlosen Stränden bietet dann auch das nächste Highlight. Ob man entspannt in der Sonne liegt oder in einem der unzähligen Bars oder Cafés an der Strandpromenade sitzend dem lebendigen Treiben zuschaut, das Flair ist unvergleich.